Suchen

Zur Navigation

Faltentherapie durch Unterspritzungen

Mit zunehmendem Alter ändert sich der Hyaluronsäure Gehalt der Haut. Die Haut wird schlaffer und trocken. Auch das darunter liegende Bindegewebe verliert an Spannkraft und Volumen, es entstehen Falten. Marionettenfalten, Nasolabialfalten und eingefallene Wangen sind hervorragend mit Hyaluronsäure, Radiesse und Eigenfett wegzuzaubern.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure

Die Hyaluronsäure ist derzeit das beliebteste Füllmittel der ästhetischen Medizin, da es durch sein hohes Sicherheitsprofil besticht. Hyaluronsäure gibt es in verschiedenen Molekulargrößen und wird dementsprechend in verschiedene Tiefen der Haut eingespritzt. Die Nasolabialfalten und die Marionettenfalten werden mit oberflächlich wirkenden Hyaluronsäuren geglättet. Auch die Zornesfalte kann mit Hyaluronsäure unterspritzt werden. Anders verhält es sich bei Volumenverlust der Wangen nach starker Gewichtsabnahme oder bei Ausübung von Intensivsportarten. Hier verwendet man eine Hyaluronsäure mit größeren Partikeln , die knapp über dem Muskel gespritzt wird. So wird auch die Akzentuierung der Jochbeine durchgeführt. Prinzipiell gilt: je tiefer die Hyaluronsäure injiziert wird, umso länger hält sie (bis zu 2 Jahren). Auch eine Vergrößerung der Lippen wird mit speziellen lippengeeigneten Hyaluronsäuren erzielt.

Radiesse

Radiesse

Radiesse ist aufgrund seiner chemischen Struktur zum Aufbau von tieferen Gewebssubstanzen geeignet. Es besteht aus Kalzium-Hydroxylapatit Mikrokugeln, die in einem Gel aufgelöst sind. Besonders geeignet ist Radiesse zum Ausgleich von Nasenunebenheiten(Nasenhöcker) und zur Beseitigung von tiefen Nasolabialfalten oder auch zum Ausgleich eines fliehenden Kinns. Besonders zu schätzen ist bei Radiesse die gute Verankerung mit dem umliegenden Gewebe. Radiesse ist ein relativ langhaltender Füller, er baut sich sehr langsam über circa 2 bis 3 Jahre nach der Injektion ab.

Halslift

Eigenfettinjektionen

Aufbereitetes zentrifugiertes Eigenfett, bevorzugt aus der Po- und Bauchregion eignet sich am besten zum Ausgleich von gröberen Gesichtsunregelmäßigkeiten oder Substanzverlusten im Gesicht. Es wird in kleinen Dosierungen ein- bis zweiseitig gespritzt, um eine optimale Anbindung an die Gesichtsdurchblutung zu gewährleisten. Mit Schwellungen nach der Injektion bis zu 2Wochen ist zu rechnen. Die Haltbarkeit ist individuell sehr verschieden.

Zurück zur Übersicht

Relevante Begriffe: Hyaluronsäure, Mesotherapie, CO2-Fractional Laser MiXto, Hyaluronsäure- Mikroinjektionen

Zur Startseite

Seite drucken

Senden Sie Email

Twitter

Facebook

RSS Feeds

Mappe und Anfahrt

Nach oben