Suchen

Zur Navigation

Cellulite-Alarm an den Beinen

Cellulite auf den Beinen

Damit Sie wieder Bein zeigen und kurze Röcke tragen können, löst Dr. Doris Wallentin das Problem von Bindegewebsschwäche und unliebsamer Orangenhaut mit der sanften Laserstraffung. Das Ergebnis dieser operativen Cellulitebehandlung ist nicht nur eine Steigerung Ihres Selbstbewusstseins, sondern auch eine lang anhaltende Dellenfreiheit!

Glatte, dellenlose Beine und straffe, feste Oberschenkel sind der Traum einer jeden Frau. Damit dieser Wirklichkeit wird, hilft die schonende einmalige Laserstraffung, die für ein perfektes Ergebnis mit einer maschinellen Lymphdrainage (VelaShape) kombiniert wird.

Die Laserstraffung ist die erste Methode, mit der Orangenhaut mit einer einzigen Behandlung effektiv entfernt werden kann. Dabei handelt es sich um eine äußerst schonende Operationstechnik zur sanften Körperformung mit gleichzeitiger Gewebestraffung, die nur einmalig, ohne Wiederholung durchgeführt werden muss. Die eingesetzte Laserenergie bewirkt eine Neubildung von Bindegewebe und eine lang anhaltende Straffung. Da sich das Gewebe erst umstrukturieren muss, ist das endgültige Ergebnis erst nach ca. sieben Monaten sichtbar.

Obwohl der Umbauprozess des Gewebes ein paar Monate dauert, ist diese Methode so sanft, dass die Patienten in der Regel bereits am Folgetag wieder fit und gesellschaftsfähig sind. Die Risiken und Nebenwirkungen sind bei diesem minimal-invasiven Eingriff, der unter Lokalanästhesie durchgeführt wird, äußerst gering. Es kann lediglich zu minimalen Schwellungen und kleinen Blutergüssen kommen. Für 12-14 Tage ist ein Kompressionsmieder zu tragen. Eine Therapie ist in der Regel ausreichend. Eine Behandlung der Oberschenkel dauert etwa zwei Stunden, die Kosten betragen ca. EUR 3.500,–.

Ohne lange Regenerations- oder Ausfallzeiten (nur ein bis zwei Tage) ist die operative Cellulitebehandlung nicht nur für Ober- und Unterschenkel geeignet, sondern zaubert auch Orangenhaut am Oberbauch und an den Oberarmen weg. Und es verschwinden nicht nur die hässlichen Dellen, sondern auch die Körperkonturen im Hüftbereich, an den Oberschenkeln und Waden sowie am Gesäß lassen sich konturieren bzw. unerwünschte Fettdepots beseitigen.

Eine ideale Ergänzung zur Laserstraffung ist die maschinelle Lymphdrainage mit VelaShape, bei der die „Schwachstellen“ im wöchentlichen Abstand nebenwirkungsfrei behandelt werden. VelaShape ist eine Kombination aus Radiowelle, Infrarot und Vakuum- sowie mechanischer Rollenmassage. Radiowellen dringen bis zu eineinhalb Zentimeter unter die Haut, lassen Fettzellen schmelzen und straffen das Bindegewebe. Infrarot steigert die Durchblutung und bewirkt durch den Temperaturanstieg eine Zerstörung der Fettzellen. Die Kombination aus Vakuum- und mechanischer Rollenmassage strafft zusätzlich nachhaltig das Gewebe.

Bindegewebsschwäche und Cellulite gehören dank Laserstraffung und mechanischer Lymphdrainage endlich der Vergangenheit an!

zurück zur Übersicht

Zur Startseite

Seite drucken

Senden Sie Email

Twitter

Facebook

RSS Feeds

Mappe und Anfahrt

Nach oben