Chirurgisches Minilifting in Wien

Mit dem chirurgischen Minilifting gehören Hamsterbäckchen und eine schlaffe Wangenpartie der Vergangenheit an.

Chirurgisches Minilifting Übersicht

Im Folgenden geben wir Ihnen eine Übersicht über die Behandlungsseite „Chirurgisches Minilifting“. Nutzen Sie die Links, um zum entsprechenden Abschnitt zu springen und sich zu informieren.

Chirurgisches Minilifting

Behandlungsüberblick

Wie lange dauert eine Sitzung? 240-360 Minuten
Wie viele Sitzungen sind erforderlich? ø 1
Ist die Behandlung schmerzhaft? Nein, Sedoanalgesie
Ist eine Nachkontrolle erforderlich? Ja, am nächsten Tag
Dr. Doris Wallentin, Ärztin für Schönheit in Wien

Ihre Ärztin

Dr. Doris Wallentin

+43 1 320 10 21 · praxis@wallentin.cc

Ordinationszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag: 8.00 bis 20.00
Mittwoch: 8.00 bis 20.00
Donnerstag: 8.00 bis 16.00
Freitag: 8.00 bis 20.00

Chirurgisches Minilifting

Methoden & Behandlungen

Wenn das zentrale Wangengewebe und die Hamsterbäckchen absinken, ist es Zeit für ein Minilift. So kann man diese ersten, besonders störenden Alterungserscheinungen des Gesichtes beheben.

Geeignet ist das Minilift für diejenigen, die noch kein komplettes SMAS-Facelift benötigen, aber dem Gesicht doch einen Frischekick geben wollen. Der Unterschied zum sogenannten Großen Facelift liegt darin, dass die Lagekorrektur des SMAS (Superficial muscular aponeurotic system) im ohrnahen Bereich erfolgt und das Gesicht so auf keinen Fall fratzenhaft verzerrt wird. Von Minilift-Methoden, die nur die überschüssige Haut vor dem Ohr und am Kieferwinkel beseitigen und nicht die Bindegewebsschicht unter der Haut straffen und mobilisieren, ist abzuraten.

Das Wort Minilift bezieht sich auf die Mini-Narben und die Mini-Erholungszeit dieser Faceliftart. Es wird ambulant durchgeführt und bereits nach einer Woche ist ein normaler Tagesablauf möglich. Das Minilift hält lebenslang. Zwar hält es den Alterungsprozess nicht auf, man sieht aber auch nach zehn Jahren noch einen deutlichen Effekt.

Termin bei Dr. Wallentin vereinbaren

Jetzt kontaktieren

Chirurgisches Minilifting

Behandlungsregionen

  • Gesicht

Chirurgisches Minilifting

Chirurgisches Minilifting Kosten

Minilifting ab 5.500 €

Alle Preise verstehen sich inkl. 20 % USt.

Kostenaufstellung & Finanzierungsangebot

Wir arbeiten nicht nur einen genauen Behandlungsplan für Sie aus, sondern erstellen auch eine detaillierte Kostenaufstellung für Sie – auf Wunsch auch kombiniert mit einem Finanzierungsangebot. Nähere Information dazu finden Sie unter beautycredit.at.

In unserer Ordination bieten wie ein operatives Rundumservice an.

  • Ausführliches Erstgespräch und Aufklärung
  • Durchführung notwendiger Blutabnahmen
  • Genaue Besprechung der Operationseinwilligung
  • OP-Assistenz und Anästhesie-Honorar (bei größeren Eingriffen)
  • Schmerzmedikation nach der Operation
  • Wundmanagement und Verbandswechsel
  • Abschlusskontrolle

Chirurgisches Minilifting

Behandlungsablauf

Der Eingriff erfolgt ambulant unter Dämmerschlaf. Der Operationsschnitt wird direkt in der Ohrmuschel geführt und ist bereits zwei Monate nach dem Eingriff kaum mehr sichtbar. Danach hebt man die Haut ab und strafft die Muskelgruppen unter der Haut. Gelegentlich kann man ein Endotine Ribbon einsetzen, um eine bessere Verankerung der tiefen Strukturen zu erreichen. Danach wird die überschüssige Haut entfernt und präzise mit dünnstem Nahtmaterial an der Ohrmuschel vernäht.

Beratung zu chirurgisches Minilifting bei Dr. Wallentin Wien

Nach der Operation

Um eine komplikationslose Verheilung der Schnittführung zu erreichen, legt man unmittelbar postoperativ einen Watteverband an, um jeglichen Druck und Zug an den Wundrändern zu verhindern. Eine antibiotische Prophylaxe ist eine Woche lang nötig. Die Narbe verblasst innerhalb eines Jahres zu einer kaum sichtbaren Linie.

Chirurgisches Minilifting

Ergänzende Behandlungen

Im Zuge des Gesichtslifts ist auch eine Lidkorrektur (obere Blepharoplastik oder untere Blepharoplastik) oder eine Stirnstraffung möglich.

Chirurgisches Minilifting

Risiken & Nebenwirkungen

Bei jedem Eingriff besteht die Möglichkeit, dass Risiken und Nebenwirkungen auftreten. Zu den Risiken beim Chirurgischen Minilifting zählen:

  • Infektion der Narbe, speziell bei Diabetikern
  • sehr starker Zug im Narbenbereich, Klaffen der Wunde
  • Nervenlähmung
  • Wundheilungsstörung bei Rauchern

Folgende Nebenwirkungen können bei diesen Eingriff auftreten:

  • Hämatome
  • Spannungsgefühl im Operationsgebiet
  • Gefühlsstörungen der Haut von bis zu sechs Monaten
  • mäßige Schmerzen, die aber mit Begleitschmerzmittel in der ersten postoperativen Nacht beseitigt werden können

Kontaktformular