Transkonjunktivale Blepharoplastik (Unterlidstraffung von innen) in Wien

Die Einführung der Technik für die transkonjunktivale Blepharoplastik vor über 30 Jahren war ein bedeutender Schritt im Bereich der Unterlidkorrektur. Mit dieser anspruchsvollen Methode ist es möglich, komplett narbenfrei zu operieren, der Schnitt erfolgt entlang der innenliegenden Oberfläche des Auges. Geeignet dafür sind Patienten mit Tränensäcken und einem leicht ausgebildeten Hautüberschuss, oder erschlaffter Haut am Unterlid.

Transkonjunktivale Blepharoplastik Übersicht

Im Folgenden geben wir Ihnen eine Übersicht über die Behandlungsseite „Transkonjunktivale Blepharoplastik“. Nutzen Sie die Links, um zum entsprechenden Abschnitt zu springen und sich zu informieren.

Transkonjunktivale Blepharoplastik

Behandlungsüberblick

Wie lange dauert eine Sitzung?60-90 Minuten
Wie viele Sitzungen sind erforderlich?ø 1
Ist die Behandlung schmerzhaft?Nein, Sedoanalgesie
Ist eine Nachkontrolle erforderlich?Ja, nach einer Woche
Dr. Doris Wallentin, Ärztin für Schönheit in Wien

Ihre Ärztin

Dr. Doris Wallentin

+43 1 320 10 21 · praxis@wallentin.cc

Ordinationszeiten

Montag: geschlossen
Dienstag: 8.00 bis 20.00
Mittwoch: 8.00 bis 20.00
Donnerstag: 8.00 bis 16.00
Freitag: 8.00 bis 20.00

Transkonjunktivale Blepharoplastik

Behandlungsregionen

  • Augen

Termin bei Dr. Wallentin vereinbaren

Jetzt kontaktieren

Transkonjunktivale Blepharoplastik

Behandlungskosten

Transkonjunktivale Unterlidstraffung inklusive Sedoanalgesie2.800 €

Alle Preise verstehen sich inkl. 20 % USt.

Kostenaufstellung & Finanzierungsangebot

Wir arbeiten nicht nur einen genauen Behandlungsplan für Sie aus, sondern erstellen auch eine detaillierte Kostenaufstellung für Sie – auf Wunsch auch kombiniert mit einem Finanzierungsangebot. Nähere Information dazu finden Sie unter beautycredit.at.

In unserer Ordination bieten wie ein operatives Rundumservice an.

  • Ausführliches Erstgespräch und Aufklärung
  • Durchführung notwendiger Blutabnahmen
  • Genaue Besprechung der Operationseinwilligung
  • OP-Assistenz und Anästhesie-Honorar (bei größeren Eingriffen)
  • Schmerzmedikation nach der Operation
  • Wundmanagement und Verbandswechsel
  • Abschlusskontrolle

Transkonjunktivale Blepharoplastik

Behandlungsablauf

Das Fett der Tränensäcke wird durch einen Schnitt auf der Innensite des Unterlides freipräpariert und abgetragen. Es ist auch hervorragend möglich, diese Fettpölster in den Lid-Innenwinkel zu verlagern und so Tränenrinnen (Augenringe) zum Verschwinden zu bringen. Ist das Unterlid sehr stark erschlafft wird die Muskulatur des Unterlides durch eine zusätzliche Fixierung der Unterlidkante (Kantopexie) an der Knochenhaut der seitlichen Augenhöhle fixiert.

Zur zusätzlichen Hautstraffung wird der Hautüberschuss noch von außen mit dem CO₂-Laser (CO₂-Fractional Laser MiXto) kontrolliert gestrafft. Dadurch werden gezielt an der Hautoberfläche Mikroverbrennungen gesetzt, sodass sich die Haut hervorragend und komplikationslos strafft.

Durch die entstehenden Schwellungen und Hautverfärbungen durch den fraktionierten CO₂-Laser ist mit einer Ausfallszeit nach der Operation von ca. einer Woche zu rechnen. Narben gibt es keine.

Unterlidstraffung Transkonjunktivale Blepharoplastik Dr. Wallentin Wien

Transkonjunktivale Blepharoplastik

Risiken & Nebenwirkungen

Wie bei jeder Operation gibt es auch bei der transkonjunktivalen Unterlidestraffung Risiken und Nebenwirkungen zu beachten. So kann es drei bis sieben Tage nach der Operation zu geröteten Konjunktiva (Bindehaut) durch die konjuntivale Injektion durch Mehrdurchblutung kommen. Die Augen können durch eine leichte Schwellung trocken sein und es kann sich für ein paar Tage ein Hämatom (Bluterguss) bilden.

Mögliche Komplikationen bei einer Unterlidstraffung sind Verhärtungen im Unterlidbereich durch Narbenstränge, Hohlaugen durch unprofessionelles übermäßiges Entfernen von Fettgewebe (Halo-Eye), Infektionen wie Abszesse und Phlegmone. Bei der nachfolgenden Behandlung mit dem CO2-Laser gehört eine Depigmentierung zu den möglichen Risiken.

Kontaktformular

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.